AIR FORCE ONE – BOMBED

Marc Ecko bombed die AIR FORCE ONE. Wieso? Meinungsfreiheit verletzt Er wende sich mit der Sprühattacke gegen die Kriminalisierung von Graffitis in einigen Städten der USA. So müsse ein unter 21-Jähriger, der in New York mit einem dicken Stift in der Tasche erwischt werde, mit einer Haftstrafe rechnen, heißt es dort. Dies verstoße gegen die von der Verfassung garantierte Meinungsfreiheit. Der US-Präsident könne nicht einfach mit seinem Jet um die Welt reisen und die amerikanische Vision der Freiheit verkaufen, solange in seinem eigenen Land solche Zustände herrschten, sagt der Künstler in dem Statement. Ist das eine echte Tat? Was denkt ihr? Ich finde das eine sehr gute Form von Guerilla Marketing. You, the viewer of the preceeding are hereby advised that the video does not depict a real event. It is intended for the sole, limited and express purpose of entertainment and to induce you, the viewer of the video, to think critically about freedom of expression and speech and the government’s responses to the same. N24: N24 Berichtet Mehr Infos gibt es Hier: Marc Ecko: http://www.stillfree.com

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close