Zweiter Tag – Long Beach / Hamptons / Five Guys Burger / Boston


Guten Morgen. Hier ist es 7 Uhr. Ich schreibe aus der Lobby des Omni Parker House Hotel in Boston. Gestern haben wir echt eine Menge gemacht. Aber alles der Reihe nach.
Erstmal sind wir ausgecheckt und dann zu Dunkin Donuts, obwohl wir es eigentlich vermeiden wollen, große Ketten zu besuchen. Support the locals! Leider war in der Umgebung nicht wirklich etwas kleines, und ohne Kaffee geht bei uns nicht wirklich viel.
Danach bin ich, wie das letzte Mal in einen T-Mobile Shop gegangen, um mir einen PrePaid Mobile Internet Vertrag zu kaufen. (Der Shop war genau gegenüber vom Bethpage Motel, was ein sehr glücklicher Zufall war, da T-Mobile Shops nicht so weit verbreitet sind in den USA.) Geworden ist es dann ein monthly4g plan für 60$ + 20$ für die SIM Karte. Wobei ich ja gestern gelesen habe, dass man jetzt eher AT&T macht. Werde ich bei meinem nächsten Besuch checken.
Als nächstes mussten wir die Grundversorgung (Wasser, Trockenfleisch :) und Chips) herstellen. Dies haben wir einfach in einem Walmart gemacht. Immer noch sehr beeindruckend, auch nach so vielen Besuchen. Diese Dimensionen, die Vielfalt usw.
Neu entdeckt habe ich Trockenfleisch Speck – hört sich eklig an, ist aber genau das Gegenteil. Muss ich in Deutschland gleich mal  schauen, wo ich das her bekomme.
Es ging dann weiter Richtung Osten. Wir machten bei Jones Beach halt. Genauer gesagt, an Field 6 von Jones Beach. Dies ist ein riesiger Sandstrand. Schuhe ausgezogen und im Meer geplanscht.
Weiter ging es dann durch die Hamptons über die Shelter Island. Dort sind wir mit zwei Fähren gefahren. Gekostet haben diese jeweils um die 10$. Sehr schöne Gegend, aber ich denke das ist keine Geheimnis.
In Greenport haben wir kurz Rast gemacht, und eine Kleinigkeit in der „Greenport Eatery“ zu essen. Greenport ist ein wirklich schönes Nest.
Weiter ging es dann zur Sound Cross Ferry, mit der wir dann nach New London übersetzten. Diese war mit 69¢ nicht ganz so billig, aber der Sonnenuntergang auf der Fähre machten die 1:20 Stunden unvergesslich. Postkarten-Motiv-Bilder folgen.
Wieder auf der Straße ging es weiter in Richtung Boston.
Nachdem ich das folgende Video auf Gilly´s Blog gesehen hatte, musste ich natürlich zu Five Guys Burger:

An einem Bacon Cheese Burger führte also kein Weg vorbei. Wirklich lecker. Basic – aber der Hammer. Die Pommes, von denen der Herr im Video auch so schwärmt, waren nicht so mein Ding. Aber der Burger war wirklich gut. Ich habe gerade beschlossen, dass ich auf jeden Fall noch einmal einen solchen Burger essen will. Ein wenig Probleme hatten wir damit, dass man den Burger selber „konfigurieren“ muss. Wir haben leider die nette Dame hinter der Theke nicht wirklich verstanden, da die Musik etwas lauter war und sie sehr schnell gesprochen hat. Nächstes Mal wissen wir das aber und werden das besser machen.

Auf der Anfahrt nach Boston buchten wir kurzum ein Zimmer im Omni Parker House Hotel, eines der ältesten Hotels in Amerika, wie uns der Concierge stolz erzählte. Ein Hotel mitten in Boston. Das Hotel wirkt von der Einrichtung sehr alt, fast schon wie ein kleines Schloss. Das Zimmer ist, dank Booking.com um die Hälfte billiger als der Normalpreis. Hierzu kommt aber noch der Parking Space und das nicht (!) kostenfreie WLAN.

Heute steht das Erkunden von Boston und die Weiterfahrt nach Portsmouth auf dem Plan.

Hier wieder ein paar Bilder aus dem Handy:

freelancer, xhtml, css, wordpress specialist, graphic & design, logo design, photographie, barcamper, android, streetart #canon5dmark3 #iphone6


6 Comments:

  1. Rene Ferring
    September 18, 2012
    Reply

    Ich kann mir das mit den kleinen Städten überhaupt nicht so richtig vorstellen. Hoffe ich finde auch irgendwann mal einen Weg zu finden mir das anzusehen.

  2. Markus
    September 18, 2012
    Reply

    FIVE GUYS, Best Burgers. Ever. For Real.

    Das Video muss ich mir mal anschauen – zu Hause, in Ruhe.

    Beef Jerky bekommst du in DE manchmal an Tankstellen, aber immer und auch in mehreren Geschmacksrichtungen in der Metro in KA.

    Viel Spaß euch beiden weiterhin!

  3. boerge30
    September 18, 2012
    Reply

    Das Video ist gemein, player ;)

    Viel Spass weiterhin!

  4. Oliver
    September 18, 2012
    Reply

    Der sieht ja auf dem Photo genauso GEIL aus wie im Video!!!!

    • STE7130
      September 19, 2012
      Reply

      Geschmeckt hat er noch besser. Kann ich nur weiter empfehlen.


Kommentar verfassen