Vierter Tag – Kittery Outlets / Hannaford / Freeport / Portland


Ich schreibe diese Zeilen von der Veranda, des „Treehouse“ in Portland. Gestern sind wir wieder ein ganzes Stück mit dem Jeep unterwegs gewesen. Aus dem Motel raus und rein in die Fox Run Mall. Kaffee tanken und eine Kleinigkeit zu Essen. Window Shopping und dann weiter auf die Straße nach Maine in Richtung Kittery Outlets. Dort besuchten wir verschiedene Stores z.B. den Yankee Candle Store.

Auf der Fahrt, machten wir kurz in einem Hannaford halt. Dies ist eine Kette wie REWE on steroids. Ein Supermarkt, wie ich ihn mir vorstelle. Jedes Kaufland oder REWE sollte so sein – und nicht anders. Hier bekommt man ALLES was man essen kann. Frisch. Sofort. Besonders beeindruckt, hat mich die geschälte Kokosnuss. HALLO? Eine geschälte Kokosnuss. Wie cool ist das denn? Wir blieben aber stark und deckten uns nur mit dem nötigsten ein. Nein, dieses mal gab es kein Trockenfleisch. Jede Menge Bilder gibt es unten in der Galerie. Die Leute haben mich bestimmt für verrückt gehalten: „Schau mal, der fotografiert Essen.“ Das war mir aber egal.

Von da aus ging es dann weiter nach Freeport. Gefühlt ein Outlet Town. Eine kleine Stadt, mit einer Straße auf der es eine ganze Menge Bekleidungsmarken-Shops (GAP, The North Face, Oakley ..) hat. Wirklich ein netter Ort. Ich war vor zwei Jahren schon mal hier, und kannte mich deswegen schon etwas aus. Wir waren auch im L.L. Bean, ein Waffen-Jagd-Einrichtungs Outlet. Hier bekommt man von der doppelläufigen Schrotflinte bis zum neuen Rasenmäher alles was das Herz begehrt. Dort gab es auch eine Mossberg 715T für nur 229¢ (Hier ein Review). Ich habe kurz drüber nachgedacht, wie ich diese in den Koffer bekomme – habe das dann aber schnell wieder verworfen.

Gegen Abend ging es dann zurück nach Portland, an dem wir vorher schon vorbei gefahren sind. Wir parkten Downtown und liefen ein wenig durch die Stadt. Wir liefen an der Portland Lobster Co. vorbei, und ich musste einfach eine Lobster Roll essen – diese hatte ich vor zwei Jahren schon einmal gegessen und konnte mich bis heute noch an den Geschmack erinnern. Beim warten auf das Essen, entstand auch dieses Bild. Wirklich ein sehr schöner Ausblick. Da warte ich gerne auf mein Essen.

Danach fuhren wir zu Sonia und Spike. (DANKE auch an dieser Stelle für das herzliche Willkommen und für die Schlafmöglichkeit!) Freunde bei denen ich vor zwei Jahren schon gewohnt habe und auf deren Hochzeit ich vor Kurzem war. Nach der Begrüßung und Erzählungen unserer bisherigen „Abenteuer“, gingen wir zu Benkeys Sushi und schlugen uns die Bäuche mit Suhsi voll. Mein Favorit war die Mexian Roll und das Beef tataki.

Heute ist Bucks Nacked zum Lunch geplant und danach werden wir etwas Portland erkunden.

Hier wieder ein paar Bilder aus dem Handy:

PS: Danke für all die Kommentare, Likes, Stars und Herzchen. Das motiviert wirklich hier weiter zu schreiben. DANKE!

 

freelancer, xhtml, css, wordpress specialist, graphic & design, logo design, photographie, barcamper, android, streetart #canon5dmark3 #iphone6


Kommentar verfassen