USA 2015 – Philadelphia und ab nach Washington

Ich schreibe aus dem Best Western Pentagon Motel. Gestern Morgen ging es dann von New Jersey nach Philadelphia. Eine Fahrstrecke von 100 km – ca. 1,5 Stunden. Auf dem Weg nach Philly, waren wir noch „kurz“ bei Whole Foods. Über Whole Foods muss ich ja nichts mehr schreiben – Das habe ich schon zu oft getan. In Philly parkten wir in der South Street in der ich 2012 schon einmal gewesen bin – Hier habe ich es aber endlich hinbekommen, bei Jim’s Steaks ein Philly Cheese Steak zu essen. Leider habe ich es vor lauter Hunger versäumt – ein Bild des Cheese Steaks zu machen. Sehr lecker.Bei Atomic City Comics haben wir auch wieder vorbei geschaut. Auch bei der Independence Hall und der Liberty Bell schauten wir noch einmal vorbei. Abschließend verbrachten wir ein wenig Zeit am Love Park in dem das Love Sign von Philly steht – Sehr entspannend die Füße in den Brunnen zu halten, vor allem nach so vielen Schritten. Es waren eine Menge verschiedener Leute da. Ein paar konnte ich fotografieren. Anbei noch ein paar Bilder: Am Abend sind wir dann noch nach Washington weiter gefahren. Wir haben uns über Priceline.com ein weiteres Zimmer gebucht. Doch dazu im […]

USA 2015 – Anreisetag / Lufthansa Flug mit Kleinkind

Ich schreibe aus dem Hotel Somerset-Bridgewater in New Jersey. Ein Hotel das sich gerade im Umbau befindet - trotzdem ist es hier sehr angenehm. Ganz so weit wie gewünscht, haben wir es leider nicht geschafft. Eigentlich wollten wir heute schon in Philadelphia sein.

USA 2015 – Es geht los

Guten Morgen. Ich schreibe aus dem Meininger Hotel in Frankfurt. Gestern um 16 Uhr ging es los.

USA 2015 – Der Roadtrip von New York in den Süden und zurück

ach dem ich jetzt ein Jahr nicht in den USA war und sozusagen Elternzeit hatte, geht es dieses Jahr wieder los. Nach dem wir das letzte Mal an der Westküste der USA waren, geht es dieses Jahr wieder an die Ostküste wie beim vorletzten Besuch – Nur besuchen wir bei diesem Urlaub eher den Süden.
Zoo Karlsruhe

Zoo Karlsruhe

Ich war im das erste Mal im Zoo in Karlsruhe. Davon abgesehen, dass ich bei Tieren in Gefangenschaft immer ein ungutes Gefühl habe hat es mir sehr gut gefallen. Hier nun die Bilder.

Dritter Tag – Death Valley / Wüste Nevada / Bellagio / Las Vegas

Ich schreibe aus dem Bellagio in Las Vegas. Gestern haben wir vor dem Hotel bei Old New York Deli & Bagel Co. gefrühstückt. Nicht besonders gut, aber es hat gereicht. Von da aus ging es dann Richtung Las Vegas. Death Valley stand eigentlich schon auf der ToDo-Liste, aber sicher war es noch nicht, ob das zeitlich so hinkommt. Danke an Andreas für die Erinnerung und die ganzen anderen Tipps. Gesagt getan. Wir fuhren also die 6 runter bis Bishop und sind da links in Richtung Death Valley abgebogen. Die Pflanzen wurden weniger, die Steinhaufen wurden größer. Gehalten haben wir zuerst am Father Crowley Point, da war es schon heiss. Aber weiter drin haben wir nochmal  angehalten, da waren es dann über 40 Grad. Es war auf jeden Fall sehr heiss und die ganze Strecke war recht trostlos. Ein kleines Highlight war noch, dass wir durch einen Sandsturm gefahren sind. Aber alles in allem lasse ich hier lieber einmal Bilder sprechen. Weiter ging es dann nach Las Vegas, dort hatten wir eine Suite im Bellagio gebucht. Normalerweise mache ich das ja nicht, aber es sind die Flitterwochen – und so teuer fand ich den Preis auch nicht. Wir bekamen eine Zwei-Zimmer-Suite mit […]

Zweiter Tag – Yosemite Nationalpark

Ich schreibe aus dem The Village Lodge aus Mammoth. Gefrühstückt haben wir im Black Bear Dinner. Ist zwar ein Franchising, hat sich aber trotzdem nicht danach angefühlt. Danach ging es weiter Richtung Yosemite Nationalpark. Wir sind quer durch den Park gefahren und haben ab und zu mal angehalten. Leider haben wir im Park selber kein Zimmer mehr bekommen, da alles ausgebucht war. Von den Waldbränden über die man die letzten Wochen so viel gelesen hat, haben wir nicht sehr viel mitbekommen. Und das ist auch gut so. Ab und zu standen Streckenposten am Straßenrand, die uns dann sagten das wir langsam fahren und nicht anhalten sollen. Nachdem wir aus dem Park raus waren, fuhren wir noch kurz einen kleinen Umweg über den Monolake. Einen Schlafplatz haben wir dann in Mammoth Lakes gefunden. Dies ist eigentlich eine Stadt in einem Skigebiet, wird im Sommer aber sehr viel zum Wandern besucht. Das Hotel war sehr cool. Zwei Pools, Fitness Raum und alles was man so braucht. Wir haben ein Studio bekommen, das ist eigentlich für 4 Personen gedacht – So ein Chalet für Selbstversorger.

Erster Tag – Flug und Reisetag

Ich schreibe aus dem Best Western Luxury in Tracy, CA. Wie angekündigt sind wir mit der Lufthansa von Frankfurt aus mit einem A380 nach San Fransisco geflogen. Wir mussten um 4 Uhr aufstehen, um 5 Uhr lsind wir losgefahren und waren dann gegen 7 Uhr am Parkplatz des Frankfurt Airparks. Dort wartete auch schon ein Shuttlebus, der uns direkt zum Terminal 1 des Frankfurter Flughafens gebracht hat. Eingecheckt wurde dann am Automaten und das Gepäck haben wir dieses Mal auch an einem Automaten abgegeben. Also ein komplett personenloser Checkin. Gewöhnungsbedürftig, weil es doch recht neu ist, funktioniert aber ganz gut und wir mussten (hier) nicht lange anstehen. Weiter ging es dann zum Gate und dann in den Flieger. Natürlich wurde ich am Security Check einer „Spezial Überprüfung“ unterzogen. Handgepäck auf, Sprengstoff-Erkennungs-Papier drüber gezogen, Koffer wieder zu. Trotzdem konnte ich mir ein „Sagen Sie mal, macht das überhaupt noch jemand? Also Sprengstoff durch die Sicherheitszone mitnehmen?“ nicht verkneifen. War aber alles in allem eine Sache von fünf Minuten. Im Flugzeug angekommen, Platz gesucht und eingerichtet. Ich war wirklich geflasht von der Größe des A380. Auch wenn man immer liest, dass die Sitze des A380 bei der Lufthansa am engsten stehen, alles […]