Vierter Tag – Kittery Outlets / Hannaford / Freeport / Portland

Ich schreibe diese Zeilen von der Veranda, des „Treehouse“ in Portland. Gestern sind wir wieder ein ganzes Stück mit dem Jeep unterwegs gewesen. Aus dem Motel raus und rein in die Fox Run Mall. Kaffee tanken und eine Kleinigkeit zu Essen. Window Shopping und dann weiter auf die Straße nach Maine in Richtung Kittery Outlets. Dort besuchten wir verschiedene Stores z.B. den Yankee Candle Store. Auf der Fahrt, machten wir kurz in einem Hannaford halt. Dies ist eine Kette wie REWE on steroids. Ein Supermarkt, wie ich ihn mir vorstelle. Jedes Kaufland oder REWE sollte so sein – und nicht anders. Hier bekommt man ALLES was man essen kann. Frisch. Sofort. Besonders beeindruckt, hat mich die geschälte Kokosnuss. HALLO? Eine geschälte Kokosnuss. Wie cool ist das denn? Wir blieben aber stark und deckten uns nur mit dem nötigsten ein. Nein, dieses mal gab es kein Trockenfleisch. Jede Menge Bilder gibt es unten in der Galerie. Die Leute haben mich bestimmt für verrückt gehalten: „Schau mal, der fotografiert Essen.“ Das war mir aber egal. Von da aus ging es dann weiter nach Freeport. Gefühlt ein Outlet Town. Eine kleine Stadt, mit einer Straße auf der es eine ganze Menge Bekleidungsmarken-Shops (GAP, […]

Dritter Tag – Boston / Harvard University / Portsmouth, NH

Ich sitze hier im Anchorage Inns & Suites in Portsmouth, New Hampshire. Die Internetverbindung ist fast so toll wie das Zimmer. Ein klassisches Motel direkt an der Interstate. Da ich heute morgen schon ein wenig arbeiten musste (auch das gehört dazu), wird dieser Post nicht so lange wie die Letzten. Gestern sind wir durch Boston gestreift und haben ein wenig Sight Seeing gemacht. Eins kann ich ganz klar sagen: Boston ist nicht wirklich mein Favorit der amerikanischen Städte. Vielleicht weil ich mich nicht wirklich für amerikanische Geschichte interessiere, vielleicht weil die Stadt etwas unförming und in meinen Augen nicht wirklich schön ist. Und, nach dem zweiten Mal in Boston wird es nicht wirklich besser. Ein Highlight ist für mich, wie auch das letzte Mal der Quincy Market in Downtown Boston. Eine lange Halle – oder eher ein langer Gang, mit Fressbuden auf beiden Seiten. Hier gibt es von Sushi bis Lobster Roll´s alles was das kulinarische Herz begehrt. Wir sind erst einmal durch gelaufen, um zu checken was es gibt und haben dann angefangen, uns von einer Seite aus durch zu essen. Danach sind wir noch einige Zeit durch Boston gelaufen, ohne wirklich einen Plan zu haben. Wir sind kurz […]

Zweiter Tag – Long Beach / Hamptons / Five Guys Burger / Boston

Guten Morgen. Hier ist es 7 Uhr. Ich schreibe aus der Lobby des Omni Parker House Hotel in Boston. Gestern haben wir echt eine Menge gemacht. Aber alles der Reihe nach. Erstmal sind wir ausgecheckt und dann zu Dunkin Donuts, obwohl wir es eigentlich vermeiden wollen, große Ketten zu besuchen. Support the locals! Leider war in der Umgebung nicht wirklich etwas kleines, und ohne Kaffee geht bei uns nicht wirklich viel. Danach bin ich, wie das letzte Mal in einen T-Mobile Shop gegangen, um mir einen PrePaid Mobile Internet Vertrag zu kaufen. (Der Shop war genau gegenüber vom Bethpage Motel, was ein sehr glücklicher Zufall war, da T-Mobile Shops nicht so weit verbreitet sind in den USA.) Geworden ist es dann ein monthly4g plan für 60$ + 20$ für die SIM Karte. Wobei ich ja gestern gelesen habe, dass man jetzt eher AT&T macht. Werde ich bei meinem nächsten Besuch checken. Als nächstes mussten wir die Grundversorgung (Wasser, Trockenfleisch :) und Chips) herstellen. Dies haben wir einfach in einem Walmart gemacht. Immer noch sehr beeindruckend, auch nach so vielen Besuchen. Diese Dimensionen, die Vielfalt usw. Neu entdeckt habe ich Trockenfleisch Speck – hört sich eklig an, ist aber genau das Gegenteil. […]

Erster Tag – Anreise, Flug, Mietwagen und so

Ich schreibe diese Zeilen aus dem Flugzeug irgendwo über dem Atlantik. Wir landen in ca. 4 Stunden. Bis jetzt ist alles, mehr oder weniger glatt gelaufen. Wir sind heute morgen gegen 8:45 Richtung Stuttgart losgefahren, und sind um 12 Uhr los geflogen. Vorher haben wir noch im „Red Baron“, einem Restaurant am Stuttgarter Flughafen mit Blick auf die Start/Landebahn gefrühstückt. Kann man für 13€, auch ohne Amerika Flug, nur empfehlen. Das Buffet war reichaltig und wir waren voll zufrieden. Der Flug nach London mit British Airways war recht stressfrei und soweit ok – ausser das wir eine Stunde auf der Rollbahn standen, weil zwei Koffer zuviel im Gepäckraum waren, die da nicht hingehörten. Kann ich verstehen, wenn das meine Koffer wären, würde ich auch nicht wollen das die so durch die Weltgeschichte fliegen. Aber kann mir bitte jemand sagen, wieso man bei BA keine Kopfhörer bei Start und Landung des Flugzeugs tragen darf? Normalerweise schlafe ich mit Musik, kurz vor dem Start ein und wache erst viel später in der Luft wieder auf. Dies ging natürlich ohne Musik und mit Kindergeschrei nicht. Das man die elektronischen Geräte ausschalten soll, kann ich sowieso nicht wirklich nachvollziehen, nicht 2012. Aber das mit […]
11 Aug 2012

Reisetagebuch – Erster Eintrag – USA2012

Diese Woche habe ich mir einen Flug nach Amerika bei fluege.de gebucht. Leider konnte durch einen Buchungsfehler, das Geld nicht von meinem Konto abgebucht werden. Ein Anruf bei fluege.de (Danke noch einmal an dieser Stelle) klärte das Problem recht schnell. Der Flug genau geht über London nach New York City. Dort wird ein Wagen gemietet und dann sehen wir weiter. Auf jeden Fall habe ich vor, in den Norden nach Portland zu fahren, und dort ein paar Bekannte besuchen. Ich habe mir sagen lassen, dass die Strecke über Long Island recht schön wäre und an der Küste entlang geht. Hier muss ich nur Checken, ob die Fähre von Orient, NY nach New London auch zu dieser Zeit fährt, da auf der Website für diesen Zeitraum keine Überfahrten eingetragen sind. Weiter Dinge ich noch abklären muss: Welchen PrePaid Mobile-Internet-Vertrag kann man gerade in Amerika verwenden? Letztes Mal hatte ich einen Vertrag bei t-mobile USA abgeschlossen, den ich dann nach zwei Wochen wieder gekündigt habe. Hat eigentlich alles gut funktioniert. Bei welchem Anbieter wird der PKW gemietet? Als ich das letzte Mal in Amerika gewesen bin, hatten wir ein Auto bei Alamo gemietet. Da war eigentlich soweit alles in Ordnung. Welche Dienste […]

Wochenrückblick KW31-2012

Herzlich willkommen zum ersten Wochenrückblick auf ste.ag. Ich habe mir dies bei Matthias Pabst und Sascha Assbach abgeschaut. Sehr gute Idee. Danke dafür.   Ich arbeite seit Montag wieder im Workomat. Tut gut wieder da zu sein und jeder Tag ist ein Erlebnis. Im Hof des Workomat, wurde diese Woche der Carport abgerissen. Am Dienstag habe ich für Rekodesign ein Facebook Gewinnspiel der Firma Spörr umgesetzt und online gestellt. Immer wieder eine spannende Sache, den Verlauf eines Gewinnspiels zu beobachten. Habe die Woche Iron Sky angeschaut: Nicht wirklich empfehlenswert aber schön trashig und irgendwie musste ich den Film gesehen haben. Auf meinem Samsung Galaxy Tab 10.1 hatte ich mir ein Preview des CM9 installiert, dann ein Update auf das Experimental Build des CM10. Da aber diese Woche der Stock ROM mit Ice Cream Sandwitch verteilt wurde und beim Cyanogenmod die Kamera immer noch nicht funktioniert, habe ich dem originalen ROM von Samsung eine Chance gegeben. Meiner Meinung nach hat dieser immer noch Performance Lags und kommt in Sachen Geschwindigkeit und Bedienkomfort nicht an den Cyanogenmod heran. Ich habe mir vorgenommen, wieder den CM9 oder den CM10 zu installieren, wenn auf diesen die Kamera funktioniert. Eigentlich verwende ich diese Kamera´s nicht, aber […]

Neues Theme – Neues Glück 2012

Seit ein paar Jahren ist es ja ziemlich ruhig um meinen Blog geworden. Doch seit der Ansprache von Sascha Lobo auf der re:pulica 12 (bei der nicht alle Aussagen meiner Meinung waren), juckt es mir in den Fingern, endlich wieder mehr auf dem eigenen Blog zu machen. Ehrlich gesagt, habe ich jeden Tag mit Blog meiner Kunden zu tun – Da hat man dann nicht wirklich Lust, dass eigene zu aktualisieren oder gar etwas zu bloggen. Neues Theme Ich hatte mir verschiedene Bezahl-Themes angeschaut, weil man ja bekanntlich für sich selber immer die schlechteste Arbeit abliefert. Aber ich mochte Bezahl-Themes noch nie so wirklich, weil sie irgendwie wie Playmobil (unflexibel) aufgebaut sind, und nie zu 100% die Anforderungen erfüllen. Was nicht heisst, dass ich ab und nicht welche verwende. Immer wie es gebraucht wird. Dann habe ich mir bei Elmastudio den Post über die Blankthemes durchgelesen und mich für Theme mit Twitter Bootstrap entschieden. Dies ist ein Framework von dem ich gerade zu fasziniert bin. Der Framework bringt nicht nur unzählige CSS3 Styles und HTML5 mit sich, neben bei hat dieser noch ein Grid und ist natürlich Responsive. Das ganze wurde mit Less.js entwickelt (in das ich mich immer noch […]
Ich habe mir ein Fahrrad gekauft!
04 Jul 2012

33 Ways to stay creative

Keine Ahnung mehr wo ich das her hatte. Sind aber paar gute Dinge dabei.
30 Jun 2012

Cool!

Gefunden in der Zeitung!
Ok. Ich hab mich offiziell verliebt.
Vorspeise #grillung
Eine Stunde später #grill